Bacher zu Safer Internet Day 2018: Bewusstseinsarbeit beginnt bei den Jüngsten

Persönlichkeitsschutz an höchster Stelle

Wien (OTS/SK) – „Mit dem Safer Internet Day wird seit 15 Jahren die Aufmerksamkeit auf die sichere Nutzung des World Wide Web durch Kinder und Jugendliche gelegt. Der Fokus liegt dabei auf den jüngsten NutzerInnen. Kinder und Jugendliche sind wissbegierig und entdecken gerne Neues. Um bestmöglich geschützt zu sein, braucht es die besten Nutzungs- und Umgangsinfos für unsere Kinder und Jugendlichen“, so SPÖ-Datenschutzsprecher Walter Bacher, der damit die Aktivitäten für einen verantwortungsvollen und sicheren Umgang mit digitalen Medien sowie den von der Europäischen Union initiierten Safer Internet Day 2015 unterstützt. ****

„Die Handy- und Internetnutzung birgt insbesondere für Kinder und Jugendliche ein großes Gefahrenpotential, das oft unterschätzt wird. Das Internet ist schwer greifbar und überblickbar. Dennoch nutzt es jede und jeder und vor allem für junge Menschen sind Verknüpfungen mit Werbung, Wirtschaft und Fremdsteuerung weitestgehend kein Thema“, so Bacher. Als SPÖ-Datenschutzsprecher sind Bacher besonders Initiativen im Ausbildungs-, Bildungs- sowie Erziehungsbereich wichtig: „Hier müssen wir die richtigen Schritte setzen, um ein entsprechendes Bewusstsein bei den Jugendlichen zu schärfen“, so Bacher. Die Politik muss gemeinsam mit NGOs, Zivilgesellschaft, DatenschützerInnen und andere ExpertInnen einen Schulterschluss bilden, um den jungen Menschen einen sensiblen und kritischen Umgang zu lehren. „Die Privatsphäre und der Persönlichkeitsschutz für Kinder und Jugendliche dürfen in diesem Zusammenhang nicht nur Schlagwörter sein, sondern müssen mit Leben erfüllt werden“, so Bacher abschließend. (Schluss) rm/mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

Posted in: