Walter Bacher zu KH Mittersill: Unsere Konsequenz hat sich gelohnt!

Bacher: Anfragen, Petition, Anträge, offenes Gespräch Gesundheitsforum, Kundgebung – KH Mittersill und damit die flächendeckende Gesundheitsversorgung befinden sich in der Zielgerade.

Steidl: Unsere mehrjährige Hartnäckigkeit gemeinsam mit den Oberpinzgauer_innen trägt erste hoffnungsvolle Früchte.

„Nach neuen Informationen bekennt sich nun endlich auch die Landesregierung zum Erhalt des Standardkrankenhauses Mittersill“, erklärt SPÖ-Chef Walter Steidl. „Durch den Schulterschluss der SPÖ und den Pinzgauer Bürger_innen wurde ein Umdenken der Landesregierung erreicht. Schlussendlich wurde heute ein erstes Konzept der SALK präsentiert, das den klaren Auftrag hat, das Krankenhaus Mittersill zu erhalten, “ zeigt sich Steidl erfreut.

„SPÖ wird weiter dran bleiben!“

Offenbar wurde der Druck auf Gesundheitsreferent Stöckl mittlerweile so groß, dass er nun die SALK beauftragt hat, ein weiteres medizinisches Konzept auszuarbeiten. Die Tauernkliniken haben ja bereits mehrere Konzepte entwickelt, die zwar von Stöckl medienwirksam präsentiert wurden, bis heute jedoch nicht umgesetzt wurden. „Die aktuellen Informationen stimmen mich jedoch froh, da es neben dem Bekenntnis zum Standort Mittersill als Krankenhaus, auch ein Bekenntnis zu den bereits im Jahr 2012 von der damaligen Landesregierung beschlossenen OP-Sälen gibt“, erklärt Steidl.

„Wir werden weiterhin die Umsetzung des Zusammenschlusses der Tauernkliniken und den SALK genau beobachten. In der Vergangenheit schaute es ja eher danach aus, das KH Mittersill ausbluten zu lassen, als es zu erhalten. Wann der Spatenstich für die OP-Säle stattfindet, bleibt jedoch nach wie vor offen.“

Rückfragen:

Walter Steidl:              0664 8565699